GEHER-RUNDBRIEF

Vor einem Wettkampf wärmt man sich auf. Das sollte jeder wissen. Aber aus welchem Grund macht man das?

die Muskulatur erreicht "Betriebstemperatur"
Schutz vor Verletzungen
mentale Einstimmung auf die Belastung
Umstellung von Herz und Kreislauf
Einstimmung des Stoffwechsels auf die bevorstehende Belastung

Insgesamt wird mit diesem Warm-Up eine höhere Leistung ermöglicht.

Umgekehrt erzielt jeder Aktive aber auch Vorteile mit einem Abwärmen, auch Cool-Down genannt:

psychische Entspannung
schnellerer Abbau von Stoffwechselprodukten
Lockerung der Muskulatur
schnellere Regeneration
besserer Aufbau der Ausdauerleistung

Also: Auslaufen ist angesagt! Daneben ist oftmals eine Massage oder eine mentale Entspannung empfehlenswert.

Nach oben