GEHER-RUNDBRIEF

Der optimale Belastungsbereich wird an der maximalen Pulsfrequenz gemessen. Diese beträgt 220 minus Lebensalter. Um das Optimum zu erreichen, sollte wie folgt trainiert werden:

Einsteiger: 60 % dieses Wertes
Fortgeschrittene: 70 % dieses Wertes
gut trainierte Ausdauerathleten: 80 % dieses Wertes

 

Beispiel:
Bei einem 40jähriger Anfänger beträgt die maximale Pulsfrequenz 180 (220 minus 40). Als Anfänger sollte er 60 % dieses Wertes, also 108 Schläge pro Minute erreichen. Als Fortgeschrittener sollten 126 Schläge angepeilt werden. Und später als Ausdauerathlet sind 144 Herzschläge in einer Minute sinnvoll.

Man trifft selten genau die oben genannten Werte. Daher ist eine individuelle Spanne der Herzfrequenz von 60 bis 75 % der maximalen Pulsfrequenz sinnvoll.

Und erfolgt nun die Pulsmessung ?

In den ersten Monaten des Trainings sollte man es langsam angehen lassen. Und erst wenn die Kondition besser wird, sollte man die Herzfrequenz steigern.

Nach oben Pulsmessung